Umzug

Einbecker beim Ümgang

Im Ümgang: Ulrike Lauerwald und Frithjof Look.

Zur wetterbedingt zusammengeschrumpften Eröffnung des Hansetages in Rostock hätte ohnehin kein Umzug oder Einzug der Städte-Delegierten auf dem Programm gestanden. Der Festumzug, in Rostock „Ümgang“ genannt und wie so vieles mit der 800-jährigen Stadtjubiläum verbunden, fand erst heute zum Hansetag-Abschluss statt. Damit konnte auch erst am letzten Tag kurz vor Toreschluss etwas von der Euphorie aufkommen, die für frühere Hansetage schon zum Start so prägend war. Schade. Rund 2500 Menschen waren heute Nachmittag beim „Rostocker Ümgang“, dem Festumzug zum 800. Stadtgeburtstag, dabei. Abordnungen der 119 Hansestädte zogen die breite Lange Straße und den Kanonsberg hinunter in den Stadthafen. Aus Einbeck waren Ulrike Lauerwald und Frithjof Look dabei, die unter dem Einbeck-Schild fröhlich in die Menge winkten. Zuvor hatten Ministerpräsidentin Manuela Schwesig und Oberbürgermeister Roland Methling vor dem Rathaus auf dem Neuen Markt den Startschuss gegeben. Den Hansetag-Delegierten folgten 16 Fahrzeuge und 63 Laufgruppen aus Rostock und Warnemünde, denn es war ja auch der Umzug zum 800. Stadtgeburtstag.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements